Logo B&B Ingenieurgesellschaft

zuverlässig - praxisnah - kundenorientiert

SUPPORT-HOTLINE
+49 771 83262-99
Montag - Freitag
08:00 - 12:00 h | 14:00 - 17:00 h

bauabrechnung_m.jpg

Kanalmassenberechnung

Das Modul "Bauabrechnung" enthält eine Kanalmassenberechnung angelehnt an DIN EN 1610 und ATV A 139. Damit kann über eine Standardschnittstelle oder direkt aus der Datenbank die Berechnung des Kanalgrabens erfolgen. Die Berechnung ist aber nicht an eine Datenbank gebunden, sondern kann als Modul auch allein betrieben werden. Eine Bibliothek, geordnet nach Rohrdurchmessern und Material, ermöglicht die individuelle Anpassung der Außendurchmesser bzw. Wandstärken an den bevorzugten Rohrhersteller. Zudem können verschiedene Grabenbreiten vordefiniert werden, wenn der Bearbeiter von den Normen abweichen möchte. Berechnet werden Rohrbett, Leitungszone und Grabenbreite nach DIN EN 1610, nach ATV A 139 oder nach konstanten Werten. Die Grabenverbreiterung kann mit oder ohne Verbau berechnet werden, verschiedene Auflagerwinkel sind möglich. Für die Schächte lässt sich der Arbeitsraum explizit angeben. Weitere Berechnungsparameter stehen für die Aushubtiefe zur Verfügung. Beim Einsatz ohne Datenbank kann die Darstellung des Netzes auch ohne CAD erfolgen, sodass jederzeit eine Übersicht über den gerade berechneten Rohrstrang existiert.

Ergebnis:
Es wird ein detailliertes Protokoll erstellt, in dem die berechneten Parameter (z.B. mittlere Grabentiefe, Oberfläche, Gesamtfläche, Aushub, Frostschutz, Bodenaustausch und Rohrverdrängung) mit den benutzten Formeln für jede Haltung bzw. für jeden Schacht, übersichtlich in einem Dokument aufgelistet sind. Die Ausgabe der Gesamtmassen ist am Ende der Abrechnung möglich. Für den Nachweis wird eine ausführliche Legende mit entsprechenden Grafiken erstellt, die die Parameter erläutern. Für die Zukunft ist die Anbindung an ein Leistungsverzeichnis geplant, mit der die berechneten Werte auch direkt einer Position zugeordnet und per DA11 exportiert werden können.