Logo B&B Ingenieurgesellschaft

zuverlässig - praxisnah - kundenorientiert

SUPPORT-HOTLINE
+49 771 83262-99
Montag - Freitag
08:00 - 12:00 h | 14:00 - 17:00 h

strassenplanung_m.png

Massenberechnungen

Die Massenermittlung für die Trasse erfolgt nach Gauß-Elling (REB 21.003). Je nach Auswahl können einzelne Spuren oder die gesamte Trassierung berücksichtigt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit die Berechnung abschnittsweise, d.h. nur zwischen zwei definierten Stationen, durchzuführen. Die Ergebnisse werden in einer separaten Datei (PDF, XLS oder ASCII) protokolliert. Im Lageplan zeichnet das Programm zusätzlich Massenprofile, die anschließend für den Plot Verwendung finden können. Für den Datenaustausch generiert die Berechnung die DA66, bzw. DA51, DA53 und DA54.

Nicht bei jedem Projekt ist die Massenberechnung nach Elling notwendig. Oft wird zwischen den einzelnen Vermessungen (vor und nach den Bauphasen) die Masse über Flächen ermittelt. Speziell für diese Anforderung bietet die 3D-Massenermittlung eine entsprechende Lösung: die einzelnen Flächen der Trasse werden ermittelt und diese mit den jeweiligen Profilaufbauten multipliziert. Das Resultat sind Volumen unterteilt nach Spuren. Optional erzeugt das Programm 3D-Volumenkörper der gesamten Trassierung. Generell dient diese Berechnungsmethode der Plausibilitätsprüfung.

Im Deckenbuch kann der Anwender Deckenhöhen- und Absteckpläne generieren. Die Ausgabe der Höhen kann für jede Spur individuell eingestellt werden. Wie bei der Massenermittlung besteht die Möglichkeit die Berechnung für einen definierten Bereich durchzuführen. Planumsbücher, sowie Punktdateien für Baumaschinen, können ebenfalls ausgegeben werden. Die Deckenhöhen stellt das Programm als absolute Höhe, als Differenzhöhe zur Achse oder als Differenzhöhe zum Gelände dar. Dabei speichert die Software die Textpositionen. Für den Import ins Messgerät schreibt der Anwender eine Messpunktdatei, wobei die Codierung anwenderbezogen definiert wird. Für den Datenaustausch generiert die Berechnung die Datenart DA45.

Bei der Ermittlung der Böschung und des Geländemodelles der Trasse werden die Informationen aus der Gradiente, den Querneigungen und Breiten der Ränder und aus den Böschungsneigungen berücksichtigt. Die Böschungskanten werden als separate Polylinien im Lageplan abgebildet, können weiter verwendet und bearbeitet werden. Die Software generiert automatisch Böschungspfeile, Schraffuren, färbt die Auftrags- und Abtragsbereiche unterschiedlich ein und legt alle Resultate auf separaten Layern ab. Das neue Flächennetz der Trasse liefert, mit dem Urgelände verschnitten, die Grundlage für realistische Ansichten. In das 3D-Modell rechnet BBSoft® automatisch Schächte und Haltungen ein. Die Deckelhöhen entsprechen somit der tatsächlichen Höhe der Fahrbahndecke.

  • strassenplanung_massenberechnung_01

    Kontrollprofile (Elling)

  • strassenplanung_massenberechnung_02

    Massenprotokoll (Elling)

  • strassenplanung_massenberechnung_03

    3D-Massenermittlung

  • strassenplanung_massenberechnung_04

    Deckenbuch